Markiert: Beschluss

Weiterer WEG Beschluss zum selben Gegenstand ist zulässig

Weiterer WEG Beschluss zum selben Gegenstand ist zulässig

Die Mitglieder einer WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft) dürfen über einen bereits per Beschluss geregelten Gegenstand einen neuen Beschluss fassen. Das entschied das Landgericht Lüneburg im September 2016. Aber auch bei einem solchen Zweitbeschluss sind die Rechte und schutzwürdigen Belange der...

Weiterlesen ⇢.
Sonderumlage kann nicht nach Wohn- bzw. Nutzfläche umgelegt werden

Sonderumlage kann nicht nach Wohn- bzw. Nutzfläche umgelegt werden

Als Wohnungseigentümer sollen Sie die Kosten der Instandhaltung oder Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums entsprechend Ihrer Miteigentumsanteile tragen. Ein anderer als der gesetzliche Verteilungsschlüssel gilt nur, wenn die Teilungserklärung dies vorsieht. Nur dann darf eine Wohnungseigentümergemeinschaft beschließen, dass eine Sonderumlage...

Weiterlesen ⇢.
Jahresabrechnung unter Vorbehalt ist rechtswidrig

Jahresabrechnung unter Vorbehalt ist rechtswidrig

Der Beschluss über eine Jahresabrechnung unter einem Vorbehalt, beispielsweise eventueller Korrekturen, ist rechtswidrig. Das stellten das Amtsgericht Lüneburg im März 2016 und das Landgericht München im September 2016 klar. Als Wohnungseigentümer können Sie einen Beschluss unter Vorbehalt erfolgreich...

Weiterlesen ⇢.
Vermietende Wohnungseigentümer dürfen Betriebskostenabrechnung auch ohne Beschluss vorlegen

Vermietende Wohnungseigentümer dürfen Betriebskostenabrechnung auch ohne Beschluss vorlegen

Als vermietender Wohnungseigentümer dürfen Sie Ihrem Mieter eine Betriebskostenabrechnung für ein vergangenes Abrechnungsjahr vorlegen, ohne dass die diesbezügliche Jahresabrechnung von Ihrer Eigentümergemeinschaft per Beschluss genehmigt sein muss. Das stellte der Bundesgerichtshof (BGH) im März 2017 klar. Ein vermietender...

Weiterlesen ⇢.